A-Junioren: SGM Rot am See/Brettheim/Wettringen SGM -Weikersheim/Markelsheim/Elpersheim/Schäftersheim/Laudenbach 2:4
Vor diesem Spiel war dem einheimischen Team klar, dass es aus mehreren Gründen eine Herkules-Aufgabe werden würde. Durch Verletzungen und sonstige Unzulänglichkeiten war der Kader stark dezimiert (man musste zwei B-Junioren von Anfang an bringen) und so hatte man nur zwei Ersatzspieler, wobei einer, Marc Knödler normal im Tor spielt. Des Weiteren war der Gegner, die Mannschaft welche man im letzten Spiel in der vergangenen Runde, den Meistertitel noch weg schnappte und die wollten sicherlich Revanche für diese schmerzliche Niederlage.


Bei ganz ordentlichem Fußballwetter pfiff Schiri Langenbuch, von der Spvgg Gammesfeld pünktlich an. Die ersten 10 Minuten konnten wir recht ausgeglichen gestalten, wobei das Spiel sich hier hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Danach übernahmen immer mehr die Gäste die Regie und in der 14. Minute überlief nach einem langen Ball der rechte Außenspieler unseren A. Wagner und lupfte den Ball gekonnt über den zu zögerlich heraus kommenden Torspieler P. Rüeck zur 1:0 Führung. Dieser Schock war noch nicht verdaut und schon zappelte der Ball drei Minuten später wieder in unserem Netz. Völlig frei und ungehindert konnte ein Gästespieler nach einem Eckball die Kugel aus rund 8 Metern versenken. Die Köpfe der einheimischen Kicker hingen nach unten und es war keine Einheit zu erkennen. So hatte man noch Glück bei der einen oder anderen Situation, dass man nicht noch ein paar Tore mehr kassierte. In der 35. Minute unser erster richtiger Schuss Richtung Gästekasten. Aber deutlich vorbei. Man versuchte Schadensbegrenzung zu betreiben, was bis zur 45. Minute auch gut gelang. Leider konnten die Gäste jedoch noch mit dem Halbzeitpfiff durch einen schönen Angriff über die rechte Seite und dem technisch, guten Seitfallzieher der Gäste-Nr. 9 auf 0:3, aus Sicht der Gastgeber, erhöhen.
Nach der Pause zeigte die heimische Truppe mit etwas mehr Engagement, dass man nicht gewillt war sich heute hier vorführen zu lassen. Die Spielanteile waren deutlich ausgeglichener als in Hälfte eins.


Man versuchte auch die Trainervorgaben besser um zusetzten was in Ansätzen auch gelang. So wurde es dann auch für das Gästetor gefährlich. Die beste Idee auf Gastgeber Seite hatte bis zu diesem Zeitpunkt M. Schmitt. Als linker Außenverteidiger nahm er den Ball seinem Gegenspieler ab und startete einen Vorstoß. Er ließ nach Marke „Felix Neureuther“ 6 Gegenspieler wie Slalomstangen stehen und ballerte die Kirsche in aus 10 Metern in den linken Torwinkel, es war die 67. Spielminute. Eine echtes „Markus-Tor“. Positiv gestimmt wollte man nun noch mehr, leider blieb aber die defensive Disziplin auf der Strecke und 8 Minuten später stellte der Gast den alten 3 Tore Vorsprung durch ein Kopfballtor wieder her. Was einen Teil der heimischen Mannschaft jedoch auszeichnete, ist das man nicht aufgibt. Weitere 8 Minuten später konnten sich die heimischen Spieler auf der rechten Außenbahn in Szene setzen. Der Ball wurde sauber von A. Wagner und J. Wagner mit Doppelpass über P. Strasser gespielt und dieser schloss zum 2:4 ab. Danach hatten die Gäste noch eine gute Chance und nach 92 Minuten pfiff der Schiri ab.


Fazit: Die Saison hat angefangen und die Realität hat uns eingeholt. Die zwei gewonnenen Vorbereitungsspiele zählen nicht. Es gilt gemeinsam zu trainieren, die angesprochenen Defizite aufzuarbeiten und abzustellen. Die Verletzten müssen alles dafür tun, damit Sie fit werden. Nur so werden wir ALLE, Spieler und Trainer ein Team!
Es spielten: Pascal Rüeck, Aaron Wagner, Marco Deuscher (C), Simon Wiedmann, Patrick Hacker, Jan Wagner, Hannes Varga, Martin Quint, Philipp Straßer, Lars Dambach, Markus Schmitt, Moritz Zeitler, Marc Knödler.
PS: Besonderer Dank gilt den zwei B-Junioren für Ihren Einsatz: Patrick Hacker und Hannes Varga.

 

 

Aktuelle Seite: Home Abteilungen Abteilung Fussball A Junioren Spielberichte